And into the forest I go to loose my mind and find my soul. 

(JM)  

 

 

Liebe Besucher, 

 

Crimson Feather ist ein Teil meiner Vergangenheit. Die gewerblichen Aktivitäten wurden vor geraumer Zeit eingestellt und das Gewerbe abgemeldet. Crimson Feather war ein wahr gewordener Traum. Arbeit... ja, auch aber eine selbst zu gestaltende Arbeit sowie Freiheit & Abenteuer zugleich. Darüber hinaus war es ein Versuch etwas zu zweit im wahren Leben aufzubauen. Selbstwertgefühl durch ausagierte Kreativität zu festigen und selbstständig (d.h in diesem Fall ausserhalb der elterlichen Einflusssphäre) zu leben um Stabilität ja Heimat zu finden... 

----

Was geschieht mit unseren Träumen, wenn deren Schläfer erwachen oder vergehen? Ich vermag es nicht zu beantworten. Noch nicht. 

Auch wenn unmittelbare Ursachen bereits in den 1980er Jahren ihre Anfänge hatten, wurde das erste Kapitel dieser Geschichte - je nach Sichtweise - 2003 oder 2010 begonnen, das letzte Kapitel im Sommer 2018 geschrieben. Die Tinte ist getrocknet, das Buch hat sich geschlossen. Wäre unsere Existenz ohne Träume lebenswert? Ich denke nicht. Ich bin ein Träumer, jedoch ein "realistischer Träumer" geblieben und schaue zurück, betrachte das Hier und Jetzt und schaue auch nach vorne. 

Bereit für neue Träume & das wahre Leben!

 

(CF)


_______

 






















To whom it may concern:



      Angst beginnt im Kopf - Mut auch.


--------------


Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.

Henry David Thoreau


-------------


She didn't need to be saved. She needed to be found and appreciated, for exactly who she was.

(J.I. Word)


-------------



Beltane... das Fest der Sonne, des Lebens, der Freude. 

Am 1. Mai vor 16 Jahren wurde Dir ein kleiner, aber kraftvoller Baum anvertraut, zusammen mit einer Karte, einer Botschaft. Genau 15 Jahre später gab ich Dir ein weiteres Mal ein Bäumchen. Zierlicher, schwächer zwar als der 1. Baum doch voller Vitalität wachsend, dem Leben zugewandt. Dadurch, dass sie ins Haus kamen wurde Dir ihr Leben anvertraut ja galt es Verantwortung zu übernehmen. Beide Bäume ereilte in kurzer Zeitspanne das gleiche Schicksal. Waren sie nicht von Bedeutung? War es Unwissenheit? Zeitmangel war es nicht. Es ging bei dieser Herzensgabe  darum, sich um etwas oder jemanden Anderen im Aussen zu kümmern. Es wäre Dir jederzeit möglich gewesen etwas über Sie zu erfahren, etwas über Zusammenhänge zu lernen, ihre Bedürfnisse zu begreifen. Nicht in der Theorie sondern im Hier und Jetzt. Du hättest Neues über das Leben gelernt. Geben und Nehmen. Mit den Bäumchen wärst auch Du gewachsen, hättest gegeben und bekommen... Hättest begriffen, dass positive Willenskraft, Aufmerksamkeit und Geduld belohnt werden. Mir ist nun bewusst, dass Du 17 Jahre lang bis zum Jahr 2003 in einem Umfeld der Unaufmerksamkeit, der Grenzüberschreitungen und Bestrafungen überdauert hast. Dieses durchgehend negative "Klima" auszuhalten und nicht aufzugeben zeugt von deiner wahren Stärke tief in Dir drin. Dafür verdienst und bekommst Du meinen Respekt. Es ist an der Zeit diese wahre Stärke im Hier und Jetzt zu nutzen und zu wachsen sonst wirst Du mehr und mehr wie sie... Mir ist bewusst, dass Du dich dabei nicht auf deine Wurzeln verlassen kannst, aber auch im Wald wachsen nicht nur Solisten sondern auch Bäume, die sich gegenseitig Halt geben.

(CF)


-----------


Ein Mensch der eine der Schlüsselrollen in diesem "Familien-Drama" einnimmt schrieb mir im Sommer 2018: 

"Gegenwart muß zur Vergangenheit werden, um sich erinnern zu können". 

Hhmmm... Es ist allgemein akzeptiertes Wissen, dass ALLE Menschen die Vergangenheit auf Basis ihres Erinnerungsvermögens "verklären" d.h. meist positiver (für sich selbst) darstellen als es tatsächlich gewesen ist. 

Dann kommen jedoch noch extreme Einflüsse ins (Gedanken)spiel wie der ausgeprägt negativ verzerrende Effekt bei jenen Mitmenschen mit vollzogener Spaltung und eingeschränktem, emotionalen Gedächtnis. Diese können dann erstaunlich detailiert über Negatives aus ihrer Vergangenheit berichten und haben kaum noch Erinnerungen an Positives aus ihrer Vergangenheit im Kopf. Es sinz z.B. Erinnerungen an Momente der Angst absolut präsent während Momente der Freude, der Zuneigung vergessen sind... Häufig lässt sich diese schwerwiegende Einschränkung sogar in den betroffenen Werten unserer Biochemie sowie in gewissen Hirnregionen sichtbar machen. Falls also jemand meine Worte oder die der bereits involvierten Experten anzweifelt und "Beweise sehen will um endlich zu akzeptieren was ist", wäre es ein Leichtes diesen konkreten Nachweis zu bekommen

(CF)


---------------


Von allen Urteilen, die wir im Leben fällen, ist keines so wichtig wie das, das wir über uns selbst fällen. 

(Nathaniel Branden)


----------------


Die einzig wirklichen Feinde eines Menschen sind seine eigenen negativen Gedanken.

(Albert Einstein)


---------------


Jeder einzelne Einsatz von Gewalt (physisch, mental, non-verbal und verbal) entfernt uns von unserem Herzen. Und was bleibt von uns, wenn wir unser Herz zurück lassen? 


---------------


Das Niveau und die moralischen Werte können an der Weise, wie man (seine) Tiere behandelt, gemessen werden. 

(Frei nach Mahatma Gandhi)


P.S. Fische!....aber nein, ein Hund sollte es mal wieder sein, hat ja früher mit den Hunden der "Familie" auch "alles gut" geklappt, oder nicht? Dieses Mal wieder ein Grosser....  ohne Krallen, ohne Stimmbänder, ohne Verdauung, ohne Bewegungsdrang, ohne eigenen Willen, ohne Bedürfnisse.... gibt es nicht? Hhmmm... na dann einer mit Allem, den wird er schon zurechtbiegen, nicht wahr? Schliesslich sind die Bedürfnisse Anderer ja egal... Und alle machen mit...die Hundeverkäufer, die Partnerin... vermutlich hoffend, dass der Hund einen Teil der "Zwischenfälle" abbekommt...


Und wer mit seinen Tieren so umgeht, geht auch mit seinen Mitmenschen im engsten Umfeld so um. 


------------


Wahrheiten, die man besonders ungern hört, hat man besonders nötig.


-----------------


Erlauben wir uns einen ehrlichen, klaren Blick zurück werden wir die Grenzüberschreitungen und den Vertrauensbruch im Januar 2012 erkennen und stellen fest, dass dessen Aufarbeitung, ja Auflösung bis dato durch Angst-gespeiste Verdrängung kategorisch abgelehnt wurde. Allerdings ist dies auch nur die Wiederholung eines bekannten destruktiven Verhaltensmusters nämlich des Umgangs mit den Grenzüberschreitungen und Vertrauensbrüchen aus Kindertagen... Daher geht es hier nicht um eine Frage der Schuld! Es geht einzig und alleine um Verantwortung des Einzelnen bzw der Einzelnen. Verantwortung überdauert auch 20, 30 und mehr Jahre. Ihr könnt weiterhin die Augen schliessen, die Wahrheit verzerren, ihr könnt beharrlich ablenken, Freundschaften und Beziehungen opfern und davonlaufen... es ändert nichts zum Positiven. Ganz im Gegenteil. Nur die Wahrheit kann ein Verzeihen ermöglichen und Heilung entfalten. Das seit ihr Ihnen tatsächlich schuldig. Eine Mutter ist so viel mehr als die passive Partnerin ihres egozentrischen "Mannes"! Ein Vater ist so viel mehr als ein impulsiver Herrscher! Doch lassen wir nicht mich sondern deren Kinder und Enkel zu Wort kommen. Klar, ehrlich, offen, befreiend! Sie haben im Verborgenen schon viel zu lange gelitten. Doch dieses "dunkle Erbe", diese Schatten lassen sich auflösen. Ob jung oder alt.

(CF)


---------------


Es ist schwer, das Glück in uns zu finden und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.

(Nicolas Chamfort)


---------------


Slow down

Won’t you stay here a minute more

I know you want to walk through the door

But it’s all too fast

Let’s make it last a little while

I pointed to the sky and now you wanna fly...


(by Nichole Nordeman, Chris Stevens • Copyright © Capitol CMG)


--------------


Damit Heilung einsetzen kann, musst Du deine mentale Komfortzone verlassen. 


-------------


Get Lucky 

Harp-version performed by Anne McLuckie 


Like the legend of the phoenix

All ends with beginnings

What keeps the planet spinning

The force of love beginning


We've come too far to give up who we are

So let's raise the bar and our cups to the stars...


Lyrics by Guy-Manuel De Homem-Christo, Nile Rodgers, Pharrell Williams, Thomas Bangalter • Copyright © Sony/ATV Music Publishing LLC, Concord Music Publishing LLC


----------

 

      5. Februar: 

"The greatest thing you'll ever learn..."

I know I will and I hope you will, too.

(C)


-------------


Alice: "How long is forever?"

White Rabbit: "Sometimes, just one second."

(Lewis Carroll)


  --------------- 


Der 29. Januar ist ein besonderer Tag für mich. Ich erzeuge einen Funken, eine Flamme und entzünde eine Kerze. Ich denke an die, die nicht mehr zu Wort kommen, nicht mehr entscheiden, nicht mehr handeln und doch (noch) existieren und empfinden - tief innen drin...

(CF)


--------------


Ungeschriebenes Gesetz: 

"Alles was geboren wird stirbt früher oder später"

. Wenn jemand stirbt mag dies tragisch sein, vielleicht auch zu früh, doch schlußendlich ist das Sterben ein vorbestimmter Schritt. Für manche sogar ein wesentlicher Entwicklungsschritt. Auf jeden Fall -ob tragisch oder nicht- für die Hinterbliebenen endgültig. Es gibt dann nur noch eine (gesunde) Blickrichtung. Nach vorne. Mit wertschätzendem, wohlwollendem Gedanken an die Vergangenheit aber trotzdem mit Blick nach vorne. 

Ich lernte vor einigen Monaten, dass es neben "Leben und Tod" leider auch noch ein Zwischenreich gibt. Der Körper lebt, beseelt durch einen Geist, der ihm Persönlichkeit verleiht. Üblicherweise begehren wir den Körper, doch wir lieben den Geist. Manche von uns werden jedoch von mehr als einem Geist beseelt. Wenn der geliebte Geist verdrängt wird ist dies hart und grausam, selbst wenn er nach Minuten oder Stunden wieder die Kontrolle übernimmt. Auch nach Jahren kosten solche "Zwischenfälle" sehr viel Kraft und zwar auf allen Ebenen! 

Doch wie gehen wir damit um, wenn der geliebte Geist nicht (mehr) die Kontrolle zurückgewinnt? Nicht nur für Minuten, Stunden oder Tage "abwesend" ist sondern länger? Ist die Persönlichkeit gestorben? Nein. Ist sie noch unter uns? Nein. Der Körper noch da, doch die Empfindungen und (Körper)sprache fremd, ein Geist steckt in diesem bekannten Körper, doch der Geist, den wir lieben, wo ist er? Solange er "nur" verdrängt wurde und abwesend ist - also noch existiert-, bin ich ihm weiterhin verbunden ja freiwillig "verpflichtet", oder nicht? 

Mein Herz, meine Seele haben eine Antwort gesucht 

- und gefunden.

Enden wahre Gefühle mit dem Sonnenuntergang? Schaut euch um, nichts in der Natur ist statisch. Alles unterliegt Veränderungen - selbst ein Berg aus massivem Stein verändert sich. Macht es euch bewusst und lasst es hier und jetzt tief in eurem Innersten zu, euch zu verändern. Versagt haben wir nur dann, wenn wir dies nicht mitten im Leben sondern erst in den Stunden des Sterbens zulassen. Dadurch würden wir mit einem letzten egoistischen Akt die weltliche Bühne verlassen. Man täte dies nämlich nur aus Angst um sich selbst. Aus Angst um sein eigenes Seelenheil. 

Zeigt denen, die euch wichtig sind, dass es nicht um euch sondern um sie geht!


Auch Liebe ist nicht statisch, kann sich im Laufe der Jahreszeiten wandeln. Liebe ist vielfältig. Mal flüchtig, mal dauerhaft. Partnerschaftlich oder Freundschaftlich. Abhängig oder unabhängig. Eines ist sicher. Der Wandel ist und wenn er noch nicht ist, so ist er auf dem Weg. 

(CF)



---------------


Der elementare Unterschied zwischen Verliebtheit und Liebe


Viele von uns kennen den Unterschied zwischen Verliebtheit und Liebe nicht. Wir spüren als Verliebte das Kribbeln, das wohlige Gefühl, die Anziehungskraft, das Verlangen, das Lächeln und Strahlen innerlich und äusserlich, die SehnSUCHT, den Rausch - und denken es sei Liebe. Hermann Hesse sagte " Allem Anfang wohnt ein Zauber inne" ja genau...ein Zauber, aber keine Liebe sondern Verliebtheit. Ein wunderbares Geschenk von Mutter Natur. 

Schmerzhaft, ja leidvoll nur dann, wenn wir zwar in der Lage sind uns "rasend schnell" zu verlieben, jedoch nicht in der Lage dauerhaft zu lieben. Nicht in der Lage sind eine Liebe AUFZUBAUEN zu ENTWICKELN und zu PFLEGEN. Halb so schlimm, wenn wir doch nur dauerhaft verliebt sein könnten. Aber unser Körper, unser Geist, sie schaffen es normalerweise nicht, diesen "blinden Rausch" des Verliebtseins beständig über Jahre aufrecht zu erhalten. Üblicherweise endet die Verliebtheit daher nach ca. 6-18 Monaten und die Phase der Liebe (oder der Trennung) beginnt. Auf Grund unser beider "speziellen" Persönlichkeitsentwicklungen, war ich in der seltenen, ja besonderen Situation Verliebtheit UND Liebe zusammen über Jahre empfinden zu "dürfen"! Dafür brannte ich jedoch aus wie eine Wunderkerze denn - wie bereits geschrieben -wir sind nicht dafür geschaffen. Meine grösste Charakterschwäche war es, keine Grenzen ziehen zu können. Leider ist es neben Verständnis, Geduld, Halt und Zuneigung elementar wichtig in der Beziehung mit einem strukturlosen Menschen Grenzen zu ziehen und  diese    durchzusetzen. Sie hatte es sogar selbst einmal -aber für mich leider zu abstrakt- mitgeteilt. Tatsächlich erkannt habe ich das erst nach 8 Jahren es jedoch tragischerweise durch Hoffnung und uneingeschränktes Vertrauen verdrängt. Ich kann mich verlieben und ich kann auch lieben. Ich wünsche ihr, dass der Tag kommt ab dem das auch für sie gilt.


Und so jagen sie diesem Rauschzustand hinterher, von Beziehung zu Beziehung und wundern sich irgendwann flüchtig, dass es wieder einmal nichts Dauerhaftes, nichts Beständiges war, obwohl man sich doch so sicher war, dass er/sie nun endlich der/die Richtige sei. Die Unreflektierten unter uns schieben das erneute Scheitern dann dem bzw der Ex oder dem Schicksal in die Schuhe. Ja, es sind halt immer die Anderen, nicht wahr?


Wer nun denkt, dass das o.g. meine Erkenntnis sei, der irrt. Lest es selbst in den Büchern von z.B. Stefanie Stahl, Eva-Maria Zurhorst, Bärbel Wardetzki uvm. oder unterhaltet euch mit den Mediatoren, Paartherapeuten, Psychotherapeuten eures Vertrauens und lernt in eurem eigenen Interesse, was es bedeutet, wahrhaftig zu lieben.

(CF)


------------------


ILYM 

I said it a couple of times. You disagreed everytime.

Maybe now you will believe me...


ICU

The true one behind all these masks. I see, I listen, I feel and I stay. I don't turn around. I don't run away. I don't shout. I don't punish you. I smile but I don't make fun of you. I stay. Here is my hand. 

(CF)


-------------


Danke. 

Ich danke Dir für 15 gemeinsame Jahre in denen Du mich gelehrt hast, den gewöhnlichen, sicheren, komfortablen Weg zu verlassen und Alles zu wagen. 

Danke, für den Auszug aus gewöhnlichen Büros und Wohnungen, für den Sprung von der unnatürlichen Karriereleiter, für den Sprung in das Bunte, das Kreative, das Unbekannte. 

Es gab auch zahlreiche Wunden, für die ich Dir nicht danken kann, doch dies war wohl der Preis. Und üblicherweise ist bei Allem von Wert, von Bedeutung der Preis hoch. Manchmal sehr hoch. 

(CF) 


------------------


Du bist nicht auf der Erde, um unglücklich zu werden. Doch Glück ist allein der innere Friede. Lerne ihn finden. Du kannst es. Überwinde dich selbst und du wirst die Welt überwinden.

(Siddhartha Gautama Buddha)



------------------



Ich nannte sie oft "my little bird" und manchmal nannte ich sie "meine Königin"... Nun las ich folgende Zeilen und es war nicht einmal der gleiche Begriff der Königin, sondern die Charakterbeschreibung, die mich traf wie ein Blitzschlag:

 Typ »König(in)« haben in ihrem Innersten das dominierende Gefühl der Leere, weil sie in ihrer eigenen Kindheit und Jugend von ihren Bezugspersonen nicht gesehen/gespiegelt worden sind. Diese Leere und das mangelnde Selbstwertgefühl versucht die "Königin" durch (materielle) Befriedigung und Kontrolle auszufüllen. 

Merkmale sind: Sucht nach Beachtung, Bewunderung, Würdigung und Aufmerksamkeit; dramatisches Verhalten, grenzüberschreitend, Regeln missachtend, Ehrgeiz, Statussymbole, Anspruchshaltung, Arroganz, narzisstisches, egoistisches Verhalten. 

(Bärbel Wardetzki, 1991 Kösel Verlag)


---------------


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

(Marie von Ebner-Eschenbach)


------------------


"Es ist egal wie etwas ist. Wichtig ist nur, wie ich es empfinde!" 

(Von einem mir sehr wichtigen Menschen regelmäßig ausgesprochene und gelebte "Haltung")


----------------


Der Unterschied zwischen dem, was ist, und dem, was wir wahrnehmen, ist die Quelle aller Leiden.

(Dalai Lama)


  ---------------------


Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und unterschiedliche Ergebnisse zu erwarten. 

(Albert Einstein)


---------------------



Im Herzen des Seins ist ein Zustand von Wärme und Klarheit, der sich niemals verändert. Obwohl er manchmal vor unserem Blick verborgen ist, wie der von Wolken verdunkelte Vollmond, ist dieser Mond des erwachten Herzens sowohl unsere eigene Natur als auch unser Leitstern zu deren Freiheit.

(R. Shikpo)


---------------------


Erst wenn man nichts mehr hat woran man glauben oder sich orientieren kann, beginnt man nach der Wahrheit zu suchen. 

(D)


----------------


So begab ich mich im Sommer 2018 auf die Suche. Ich erinnerte mich, fragte, schilderte und hörte hin. Es gab im Umfeld relativierende, ausweichende Erklärungsversuche und ausgeprägte Verdrängung einerseits sowie aussagekräftige Statements andererseits. Die Worte engster Angehöriger und Freunde öffneten mir die seit 15 Jahren verklärten Augen. Ich las, wälzte Buch um Buch, reflektierte und las weiter. Bis zum Sommer 2018 ging es um Sensibilität, alte verdrängte Ängste, Anklammern & Wegstossen, Abschirmen & Eifersucht, Wutausbrüche & ausweichende Kommunikation. Es gab über die Jahre verstreut abstrakte Hinweise. Doch die erklärenden Antworten, die Zusammenhänge und mit diesen der Weg zur Wahrheit fanden sich in den Büchern. In Fachbüchern und ihren eigenen Büchern. Die Wahrheit ist schockierend, brutal, bitter, traurig und keine gute Basis für ein Loslassen. Doch ich bin auf einem guten Weg und arbeite zumindest an mir. Das wird zwar mir helfen, aber weder wird ihre Quelle des Leids versiegen, noch wird generationsübergreifende Verantwortung übernommen und grausame Taten bleiben wohl auch weiterhin ohne Konsequenzen für die Verursacher. Deren Zukunft ist eh begrenzt, doch ihr Leid haben sie bereits vererbt! Nun gilt es zumindest, das jahrelange Leid zu erkennen und zu lindern. Alles andere wäre unmenschlich!


Seit gewiss: 

Verdrängung ist keine Befreiung!

Verantwortung kennt keine Verjährung!

Geld heilt keine Wunden der Seele!

Beendet die Selbsttäuschung - jetzt!

(CF) 


-------------------


Ich dachte, dass ich aus "schwierigen" familiären Verhältnissen stamme, aber weit gefehlt... Ich empfinde Trauer & Mitgefühl für eine Familie, in der es dem am Besten geht, der sich mit Abstand am Weitesten von ihr entfernt hat! Sie haben es ihm auch noch sehr leicht gemacht sich von seinen "Eltern" zu entfernen, indem sie sich einfach von ihm gelöst haben ja schlicht in ihrem "Masterplan for 2" bzw treffender 1 + Dienerin übersehen ? haben. 

Wobei er es als Jüngster von allen 5 Kindern wohl auch am einfachsten hatte. Doch was ist mit den älteren Geschwistern? Kinder zeugen kann fast jede(r), doch die Verantwortung für sie und seine eigenen Worte & Taten zu übernehmen ist Alles - nur kein Kinderspiel. Und in manchen "Familien" stehen nicht die Kinder sondern der Partner ganz oben in der Priorität. Eltern sollten Rückgrat zeigen und sich bewusst & schonungslos fragen, welche Werte sie vermitteln d.h primär vorleben möchten. Durch Gewalt jeglicher Art (physisch, mental, verbal, non-verbal) leiden deren Kinder 2-fach. In der Gegenwart und in der Zukunft. 


----------------


Die "ewige Verantwortung"

Man könnte sagen: Die Verantwortung der Eltern für ihre Kinder endet mit deren 18. Geburtstag. Mag sein, dass sich nach 18 fürsorglichen Jahren in einem gesunden, stabilen Großelternhaus/Elternhaus die nötige Reife und das Bewusstsein für ein selbstständiges Leben mit Eigenverantwortung und einem gewissen Maß an Selbstliebe entwickelt hat. 

Doch was ist mit den "ewigen Kindern", denen ein solches Umfeld verwehrt blieb? Die Kinder solcher Familien lernen es häufig nicht anders kennen und werden entsprechend geprägt - ja krank. Und genau hier setzt sich die "ewige Verantwortung" fort. Egal wie viele Kerzen auf der Geburtstagstorte brennen, gilt bis zum letzten Atemzug: Ihr seit (mit)verantwortlich! Statt wohlklingender jedoch substanzloser Aussagen wie: "Ich will nur das Beste für mein Kind" oder "Mein Kind soll es besser haben als ich" seit ihr konkret aufgefordert euch zu heilen. Dann werdet ihr erkennen, dass wenn ihr Heilung erfahrt, eure Kinder heilen. Sie haben es verdient. Mit 10 aber auch mit 30, 40 oder 50 Kerzen auf der Torte. 

(CF)


 -------------------


Familiäre Traumata können, wenn sie von den Betroffenen unreflektiert bleiben, über Generationen weitergereicht werden. Ein Grossmutter/Mutter/Tochter Beispiel findet sich bei Stefanie Stahl im Kapitel "Der fliessende Übergang von negativer Prägung zum Trauma. 

Auszug daraus "Die Tochter wird lernen, schwache Gefühle (wie Trauer, Angst, Scham, Ohnmacht, Hilflosigkeit) in sich zu unterdrücken, um ihre (traumatisierte) Mutter nicht zu überfordern. Und so verliert sie einen wichtigen Teil ihrer selbst, ihrer Authentizität, um die Bindung zur Mutter aufrechtzuerhalten.

(Stefanie Stahl, Kailash Verlag 2017)


--------------------


Die Wahrheit ist das Einzige, was wirklich heilt.


------------------


similia similibus curantur

(unbekannter Verfasser)

------------------


Es ist nie zu spät für eine gute Kindheit.

(E. Kästner)


-------------------


Angst beginnt im Kopf - Mut auch.


------------------


Eure Kinder sind nicht eure Kinder. Sie sind die Söhne und Töchter der Sehnsucht des Lebens nach sich selbst. 

Sie kommen durch euch, aber nicht von euch.

Und wenngleich sie bei euch sind, gehören sie euch doch nicht. Ihr dürft ihnen eure Liebe geben, doch nicht eure Gedanken, denn sie haben ihre eigenen. 

Ihr dürft ihrem Körper eine Wohnstatt geben, doch nicht ihren Seelen, denn diese wohnen im Haus von morgen, das ihr nicht aufsuchen könnt, nicht einmal in euren Träumen. 

Ihr könnt euch bemühen, wie sie zu sein, aber trachtet nicht danach, sie euch gleich zu machen. 

Denn das Leben geht weder zurück noch verharrt es im Gestern.

(Khalil Gibran)


-------------------


And? Did it really reduce your fears and despair when pushing your friends over the edge? Did it? Just once? Do you really believe your current (sweet) promises to the actual "white knight" will be kept "forever"? Why should this happen? You're still "you" - a mask maker, a storyteller and the breaker of (sweet) promises, are you not? 

But I... still feel the bond and I'm oblieged to the promises I made to "someone behind" you because you're uch ore than the person(ality) you're right now! I will keep my promises as the best friend I am since 2003!

(CF)


------------------


Summer, autumn, winter...more than half a year now... the time of lies, betrayal and sins behind... all these tears, feathers and broken "things" on the ground... 

The riddle is solved...the truth uncovered...I found my way back to the person I once was and to a person I never was but now am. But for her... It seems it's not me to "save" her, not me to break her neverending circle! There is just one personality to save her. It is up to YOU to lift the curse. You are and will be not alone in this but YOU have to start the fight. 

I do remember YOU!

But you don't. 

The stranger within rules now and concealed your past and your mind... but not your eyes, your pleas and our promises. 

To exchange people didn't help and will not help.

To run away didn't help and will not help.

To lie didn't help and will not help.

When will you decide to be strong instead of playing strong? 

(CF)


----------------


Wake up, release yourself and stop being an eternal child consuming others! Choose responsibility and try independence instead of just talking about it. Stop repeating the same mistakes over and over again. 

(CF)


-------------------


The next time you fall into the abyss of despair you might listen to this one: 


Fight song 

by Rachel Platten


Like a small boat
On the ocean
Sending big waves
Into motion
Like how a single word
Can make a heart open
I might only have one match
But I can make an explosion
And all those things I didn't say
Wrecking balls inside my brain
I will scream them loud tonight
Can you hear my voice this time?
This is my fight song
Take back my life song
Prove I'm alright song
My power's turned on
Starting right now I'll be strong
I'll play my fight song
And I don't really care if nobody else believes
'Cause I've still got a lot of fight left in me
Losing friends and I'm chasing sleep
Everybody's worried about me
In too deep
Say I'm in too deep (in too deep)
And it's been two years I miss my home
But there's a fire burning in my bones
Still believe
Yeah, I still believe
And all those things I didn't say
Wrecking balls inside my brain
I will scream them loud tonight
Can you hear my voice this time?
This is my fight song
Take back my life song
Prove I'm alright song
My power's turned on
Starting right now I'll be strong
I'll play my fight song
And I don't really care if nobody else believes
'Cause I've still got a lot of fight left in me
A lot of fight left in me

Songwriter: Dave Bassett / Rachel Platten
Songtext von Fight Song © Sony/ATV Music Publishing LLC
--------------------------

Solange Du deine Kämpfe und Schmerzen nach Aussen trägst und den Kampf im Innern nicht annimmst, wirst Du auch keine Liebe und Wertschätzung tief in Dir selbst empfinden und weiter, immer weiter verzweifelt im Aussen danach suchen. Der Liebe zu Dir selbst. 

(CF Juli 2018)


--------------------


Carsten? ... Was machen wir hier eigentlich? 

(D) 

Plötzliche "Besinnung" nach tagelanger Distanz, ausweichendem Blick und abweisender Haltung 

(Anfang Januar 2012 in Oldenburg)


-------------


Once upon a time there was a fascinating flock of 5 lovely, colourful birds. Each of them was one of a kind, a symbol, a loyal companion to each other and to another... (kind of) bird. They all where special but this one was... different and the most fragile one of all, sad, scared and doubtful. That's why it took shelter behind the flock's beautiful shapes, sounds and colours. The shy one was hardly to see and hardly to hear because it was hidden behind the flock - with a heavy heart since childhood. 


Will there be a happy end for the lost girl? 

I believe in the shy bird and it's powers. But even if the flock is still growing (I'm sure it is growing) it will not cure the shy bird's heavy heart. 



The firebird - lost in a deep slumber and fading away.

Aeon - still a mystery to her concealed mind.

Nao - nothing to believe in - but to create or at least to accept.

Arodin - the armor around a vulnerable soul.

Viahru "the breaker of faith & hearts" - so strong and dissolute 

"The unknown one(s)" - just a patch to hide the lack of confidence & to feel alive.

The unpainted bird or the one without a name. Not a symbol but the pure essence.


(CF) 


-----------------------


Flower, gleam and glow

Let your power shine...


-----------------------


Jeder sieht, was du scheinst; wenige fühlen, was du bist.

(Niccolò Machiavelli)


___________


Und wer bist du wirklich, dann wenn du niemand sein musst?


___________



Das Leben ist eine Chance, nutze sie.
Das Leben ist Schönheit, bewundere sie.
Das Leben ist Seligkeit, genieße sie.
Das Leben ist ein Traum, verwirkliche ihn.
Das Leben ist eine Herausforderung, stelle dich ihr.
Das Leben ist Pflicht, erfülle sie.
Das Leben ist ein Spiel, spiele es.
Das Leben ist kostbar, geh sorgsam damit um.
Das Leben ist Fülle, öffne dich ihr.
Das Leben ist Liebe, erfreue dich an ihr.
Das Leben ist ein Rätsel, durchdringe es.
Das Leben ist ein Versprechen, erfülle es.
Das Leben ist Traurigkeit, fühle sie.
Das Leben ist eine Hymne, singe sie.
Das Leben ist auch Kampf, kämpfe ihn.
Das Leben ist eine Tragödie, ringe mit ihr.
Das Leben ist ein Abenteuer, wage es.
Das Leben ist Angst, gehe durch sie hindurch.
Das Leben ist Glück, empfange es.
Das Leben ist das Leben, verteidige es.

(Agnes Gonxha Bojaxhiu - MTvK)


------------------------


  Du kannst nicht der Mensch werden, der Du sein möchtest, wenn Du der Mensch bleibst, der Du bist.


 ----------------


Spiegel des Wassers

Wer in den Spiegel des Wassers blickt, sieht zunächst sein eigenes Bild. Wer zu sich selber geht, riskiert die Begegnung mit sich selbst. Der Spiegel schmeichelt nicht, er zeigt getreu, was in ihn hineinschaut, nämlich jenes Gesicht, das wir der Welt nie zeigen, weil wir es durch die Persona, die Maske des Schauspielers, verhüllen. Der Spiegel aber liegt hinter der Maske und zeigt das wahre Gesicht. Dies ist die erste Mutprobe auf dem inneren Wege, eine Probe, die genügt, um die meisten abzuschrecken, denn die Begegnung mit sich selber gehört zu den unangenehmeren Dingen, denen man entgeht, solange man alles Negative auf die Umgebung projizieren kann.

(Carl Gustav Jung)


___________


For all the souls you left behind 

(I'm afraid to be continued)


               Strong Enough by Sheryl Crow

God I feel like hell tonight
The tears of rage I cannot lie
I'd be the last to help you understand
Are you strong enough to be my man
My man
Nothing's true, and nothing's right
So let me be alone tonight
'Cause you can't change the way I am
Are you strong enough to be my man
Lie to me, I promise I'll believe
Lie to me, but please don't leave
I have a face I cannot show
I make the rules up as I go
Just try and love me if you can
Are you strong enough to be my man
My man
Are you strong enough (to be my man)
Are you strong enough (to be my man)
Are you strong enough
My man
When I've shown you
That I just don't care
When I'm throwing punches in the air
When I'm broken down and I can't stand
Would you be man enough to be my man
Lie to me, I promise I'll believe
Lie to me, but please don't leave.
Songwriter: David Ricketts / Kevin Gilbert / David Baerwald / Brian Macleod / Sheryl Crow / Bill Bottrell
Songtext von Strong Enough © Kobalt Music Publishing Ltd., Sony/ATV Music Publishing LLC, Warner/Chappell Music, Inc, Reservoir One Music, Reservoir Media Management Inc

___________



The heron and the (dark) phoenix

 

Der Reiher aus schamanistischer Sicht:

Der Reihermensch spürt mehr als zu sehen ist...

 

Wer sich für den Reiher und den Phoenix sowie die Verbindung / Symbiose / Metamorphose zwischen diesen beiden mystischen Geschöpfen interessiert, sei dazu eingeladen bei Andrea Lammert den  www.schamanen-garten.de zu betreten. 

----------------------


Mögest du glücklich sein mit dem was ist

Mögest du dich sicher und geborgen fühlen

Mögest du gesund und voller Vitalität sein

Mögest du heiter und gelassen sein


----------------------


„Ja, ich weiß, woher ich stamme:

Ungesättigt gleich der Flamme

glühe und verzehr ich mich.

Licht wird alles, was ich fasse,

Kohle, alles, was ich lasse

– Flamme bin ich sicherlich.“

         

 (Friedrich Wilhelm Nietzsche)


----------------------


     Fire, a force of destruction and the element for a new beginning. But there are -and always will be- signs to remember. Your secret pool of tears is old. Mine is from June 2018.

 (CF)


----------------------

 

Nichts hält etwas intensiver in der Erinnerung fest, als der Wunsch es zu vergessen.

 (Michel de Montaigne)


----------------------


Eine Wunde durch Worte geschlagen, ist schlimmer als eine Wunde, die ein Schwert schlägt

(Arabisches Sprichwort)


    ----------------------


Alle Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht

(Jean Baptist Moliėre)



     ----------------------

 

Wie weit Worte und Taten auseinander liegen können, haben wir im April, Mai, Juni, Juli, November und am 22. Dezember 2018 gelernt. Schlußendlich wiederholte sich das auffällige Verhaltensmuster von 2003 und 2012 und der fliessende Wechsel von einem gemachten Nest ins nächste gemachte Nest wird mittlerweile zur Routine. Leicht wie ein Schmetterling von einer Blüte zur nächsten...  Tragischerweise nimmt Du mehr als Blütenpollen, ja mehr als die Blüte... von der Pflanze bleibt nur ein Schatten ihrer selbst, wenn Du bereits die Fühler zum nächsten Ziel ausstreckst und mit schönem Spiel & Gaukelei betörst. 


Und die Geschichtenerzählerin tat, worin sie gut ist... Ihr oberstes Gebot ist "Auf das sie alle nicht erkennen, mein wahres Gesicht". Auch das grundlegende Element des Miteinanders "Ehrlichkeit" wird dem leider untergeordnet. Nicht nur mir gegenüber. Doch Verständnis und Mitgefühl sind angebracht, denn dort wo Angst regiert und Verdrängung gelebt wird, bleibt nicht viel Kraft für Selbstreflexion und Selbsterkenntnis. Abnabelung kann manchmal ein sehr langwieriger Prozess sein. Und wenn Kraft vorhanden ist, erfordert dieser Schritt Mut - sehr viel Mut. Doch wann ist der Moment für diesen Mut gekommen in einem Klima der diffusen Ängste? Angst ist grundsätzlich betrachtet eine wertvolle Empfindung. Doch wann stellen wir uns unseren diffusen, zerstörerischen Ängsten entgegen und nehmen den Kampf gegen sie an? Ich denke das hängt von unseren innersten Werten, unserer Essenz ab. Mag sein, dass man uns dazu motivieren kann, aber schlußendlich kann uns diese Entscheidung Keiner abnehmen. Diese Entscheidung kommt einzig und alleine 

aus unserem innersten Selbst. Früher oder später. 


Allerdings regiert "der der immer wieder die Aufmerksamkeit durch infantile Methoden auf sich lenkt" viel zu lange über die anderen. Sogar wenn sie sich 1.000km von ihm entfernen! Mag sein, dass auch er "Opfer" ist, doch auch ein jedes Opfer hat Verantwortung zu übernehmen, sobald es zum Täter wird! Warum wohl magst Du es seit Kindertagen so sehr gewisse Bücher über persönliche Reifung zum wehrhaften und zugleich geachteten Charakte mit (innerem und zugleich äusserem) Befreiungskampf zu lesen, das Kämpfen zu erlernen und Kriegerprinzessin genannt zu werden? Welche positiven Charakterzüge schätzt Du eigentlich an ihm? Wo war er Vorbild? Wie oft hat man dich glauben lassen, Du hättest Bestrafung verdient? Und was hat es mit dem Gesicht auf sich...?

 

Die Wenigen mit Zugang ducken sich, drehen sich weg, verharren in ihren Komfortzonen. So, wie sie es seit Jahren und Jahrzehnten machen. Manche derer die Verantwortung tragen leider aus sehr gutem Grund... Was bleibt ist Hoffnung. Hoffnung, dass am Ende doch Alles gut ausgeht und wir aus unseren Fehlern lernen - um uns selbst aber auch um die die uns umgeben davor zu bewahren, unser Leid zu erben. Die Vergangenheit ist Geschichte und hat Antworten geliefert um zu verstehen. Verstehen & Verständnis sind Vorboten des Mitgefühls. Menschen mit Verständnis und Mitgefühl sind eine gute Basis um gemeinsam eine bessere Gegenwart und Zukunft zu gestalten.                 

                                                  (CF)

_________

 

 

Ich fühle mich wie ein Leuchtturm an der riffgesäumten Küste. Ich bin verantwortlich für mich und mein Leuchtfeuer. Ich sende mein Licht als Orientierungshilfe, als freundliche Warnung. Was die Person am Steuerrad des Schiffs entscheidet, liegt wiederrum einzig und alleine bei ihr. Es gibt kein selbstbestimmtes Leben, ohne 100% Verantwortung für die eigenen Worte, Taten und Entscheidungen zu übernehmen.


-------------


Das Unbewusste ist kein dämonisches Ungeheuer, sondern ein moralisch, ästhetisch und intellektuell indifferentes Naturwesen, das nur dann wirklich gefährlich wird, wenn unsere bewusste Einstellung dazu hoffnungslos unrichtig ist. In dem Maße, wie wir verdrängen, steigt die Gefährlichkeit des Unbewussten.

(Carl Gustav Jung)


  -------------

Imagine, someone who don't know you is calling you "warrior princess"... Do you feel pleased or flattered? Open your mind, life itself isn't like one of your favorite fairy tales, books or movies. To be honest, in reality you are not a princess. Maybe you are a true firebird. In that case you are fascinating and lovely but you can't control yourself and that makes you dangerous, too. Not for all, but your closest friends and yourself. Maybe like me they will only see the poor girl they would like to help, to love and to protect. It will take a while but sooner or later it will happen again and again. They will hear, see and feel it, too. In the beginning you will tell them a "good" story and you will give a lot to weave the bond but after a while you will take much more. Too much. You consume the one's you "love". You will leave a trail of flames and ashes behind you. Besides unconditional love & trust I gave you f.e. freedom, a space to develop but I didn't realise fully that you need rules and borders, too to achive real freedom and peace. It pains me to know now, that without guidance it will never stop. 

 

And you? You could describe yourself as a rebel. Agreed, but then you are an eternal rebel without cause and without healthy roots. Yes, a rebel should fight for a change. But what if I'm not your enemy? What if you said and wrote so often -for example in may and june 2018- that you love me? What if I will remember your pleas from end of may 2018 and all the others from previous years? You did a lot to loose me but I will keep my promises - Always, because I still am a friend of yours. 

 

Wake up, little bird! Your battlefield is not outside. It is hidden inside yourself since childhood. You can surpress the eternal twins called truth and reality. Yes, you can avoid them for a while. We know that now. But well then - be a real rebel and start the battle for a change. But choose the right target!

 

Stop looking outsidfor joy, for love, for happiness. Look inside instead. 

 

Stop acting, lay down your masks, leave the stage and look into the mirror. The mirror is maybe mine but the content is yours and yours only. 

 

Stop being a reflection of him. Stop consuming others, stop blaming others, stop fighting others like he did and still do. 


Face yourself and embrace your deamons.Then speak up and finally - listen. Please, listen carefully because they are a precious part of yourself. Your inner child in the shadows. You can find peace within. You deserve to find it in the end. 


We're walking in different directions now but if the moment comes around that you feel lost then you may remember that in the end you aren't. 

(CF)


----------------


Wake up

----------------


Wer Freundlichkeit mit Schwäche verwechselt, hält fälschlicherweise Härte des Herzens für Stärke des Geistes.

(Andreas Bechstein)

 

--------------

 

Möge die Härte dein Herz niemals zu Stein verwandeln, wenn die Zeiten auch hart sind. Mögest du niemals vergessen, auch wenn dich Schatten umgeben: Du gehst nicht allein!

      (Aus Irland)

 

--------------


Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr 

(Marie Curie)


  --------------


Wer vergisst, wiederholt die Fehler der Vergangenheit...

 ( Aya Yven)

 

-------------


Im Sommer des 9. Jahres stellte sich die erste, harte Herausforderung der realen Welt in den Weg. Daraus entstand ein Brief nach schlafloser Nacht, morgens gegen 4 Uhr verfasst. Ein Brief der von Grenzen und deren Überschreitung handelte... Rückblickend eine bittere Erkenntnis, dass damit unwissentlich bereits damals der Kern des Leidens benannt wurde und bereits nach der 1. schwierigen Prüfung des Lebens die Abwertungsphase in Gang gesetzt wurde. Und kurz darauf im Dezember 2011...


-------------


Forgiven by Within Temptation


Couldn't save you from the start
Love you so it hurts my soul
Can you forgive me for trying again
Your silence makes me hold my breath
Oh time has passed you by
Oh, for so long I've tried to shield you from the world
Ooh, you couldn't face the freedom on your own
Here I am left in silence
You gave up the fight
You left me behind
All that's done's forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that's done's forgiven
I watched the clouds drifting away
Still the sun can't warm my face
I know it was destined to go wrong
You were looking for the great escape
To chase your demons away
Oh, for so long I've tried to shield you from the world
Oh, you couldn't face the freedom on your own
And here I am left in silence
You gave up the fight
You left me behind
All that's done's forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that's done's forgiven
I've been so lost since you've gone
Why not me before you?
Why did fate deceive me?
Everything turned out so wrong
Why did you leave me in silence?
You gave up the fight
You left me behind
All that's done's forgiven
You'll always be mine
I know deep inside
All that's done's forgiven

Songwriter: Martijn Spierenburg / Sharon Den Adel / Robert Westerholt
Songtext von Forgiven © Universal Music Publishing Group, BMG Rights Management, Spierenburg Music Publishing

-----------


Broken mirror 

by Trees of Eternity

A piece of me in your eyes
Reminds me of what's forgotten
I need to get closer to the fire
And feel my own reflection

A piece of me needs to die

A seed of the fatal kind
No roots to grow and thrive
Some things weren't meant to stay alive
Aborted while still in mind

You gave me a sword to pierce a lie
Serrated edge for the demon inside
A moment I'm torn between two tides
But all I need I bear inside

Fear is a self-destructing fire
That burns what's dead and dry
Tears clean the wound that's left behind
When a shadow is forced into light

You gave me a sword to pierce a lie
Serrated edge for the demon inside
A moment I'm torn between two tides
But all I need I bear inside

Broken Mirror
Beauty divides
Though it's an illusion
It can cut like a knife

Don't try to give me what I think I deserve
It's mine to find

You gave me a sword to pierce a lie
Serrated edge for the demon inside
A moment I'm torn between two tides

But all I need I bear inside.


Once upon a time there was a lonely child
Once upon a time there was a lonely child


All she ever wanted:

"I just wish they could see".

"I wish them to understand".




It was the plea from a child to her mother, her father, her sister and brothers. 

It was the plea from a teenager to her friend.

And it was a plea to all the others she met.


She had my sympathies, my trust and my unconditional love but nevertheless even I could not understand. 


That's why she had to rip our hearts apart and why she had to destroy the little rest of me. That's why she let me fall into her Abyss of Despair. Rebirth-  I had to cross the borderline into the mirror of flames. I had to see the deamons by myself. I had to feel the loneliness and despair by myself.


I was lost. Now I'm changed. I'm back and begin to understand. But... she's gone.


                                            (CF July_2018)


                                              -----------------


...And I don't want the world to see me

'Cause I don't think that they'd understand

When everything's meant to be broken

I just want you to know who I am...

(by John T. Rzeznik, performed by Goo Goo Dolls. Copyright by BMG RM)


-----------------



28th of june / Tonight: 


She never took the train alone,

She hated being on her own,

She always took me by the hand,

And say she needs me.


She never wanted love to fail,

She always hoped that it was real

She'd look me in the eyes,

And say believe me.


But then the night becomes the day,

And there's nothing left to say,

If there's nothing left to say,

Then something's wrong...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


And as the hands would turn with time,

She'd always say that she was my mine,

She'd turn and lend a smile,

To say that she's gone...


But in a whisper she'd arrive,

And dance into my life,

Like a music melody,

Like a lovers song!


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


Through the darkest night,

Comes the brightest light,

And the light that shines is deep inside...

It's who you are...!


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


So beautiful and wild ...

So beautiful and wild...


Reamonn

Songwriter: Fiona Sheree Kernaghan Songtext von Tonight © Warner/Chappell Music, Inc


-----------------


Wahre Stärke: 

Wer im Geiste und seinen Gefühlen stabil &stark ist, kämpft ohne zu zögern, sichtbar & hörbar ! um das was ihm oder ihr wichtig ist. Die Instabilen & Schwachen suchen und finden Gründe dagegen und wenden sich ab. 


(CF)





"Nur wer es wagt, zu weit zu gehen, kann herausfinden, wo die Grenzen sind".


Ein Geschenk, Jahre her... Eine von zahlreichen Botschaften, alleine deren wahre Bedeutung blieb in den anderen Welten verborgen.

 

(CF)

 ---------------------

RPZL - Track 18 Min 4:00...

Der Zauber der Masken
Der Zauber der Masken

Masken haben in der Geschichte der Menschheit eine lange und vielfältige Tradition.


Schon die Ägypter verwendeten reich verzierte Masken in ihrem Totenkult, oder nahmen mit Hilfe von Masken die Gestalten ihrer Götter an. In der Renaissance schuf man sich anhand von Masken gezielt die Möglichkeit, die Grenzen der eigenen Person für eine Weile hinter sich zu lassen.


Und auch in der heutigen Zeit hat das Spiel der Masken nichts von seinem Reiz verloren.

DF_2012


------------


In loving memory to Skyweaver:


Weaving web

Heavy hairy hazel 
Spinning spinning sky 
Break them in two halves 
Tell them what they need 
in their sudden sleep 
God forbidden wishes 
King will rise his head 
Weaving his web 
Weaving his web 
Weaving his web 

Here in me 
I stand on the border of my house 

Under a starless sky 
didn't even notice how 
cold her fingers were 
around his neck embraced 
like melting snow 
Breaking their circle 
Breaking their circle 
Breaking their circle 

We weep 
in wooden boxes 
we swear 
we swear  

(Jyoti Verhoeff - Phoenix)

-------------

Es gibt keine Anleitung für's Leben. Bleib ehrlich und sei mit dem Herzen dabei, der Rest ergibt sich.