...Light up, light up...


-------

29.01.

Mögest auch Du den Frieden & die Stabilität finden, die Dir eigentlich zustehen, jedoch bereits im Mutterleib und in deiner Kindheit verwehrt wurden. Ich wünsche Dir, dass du dein Leben glücklich & frei d.h. nicht nach dem Schicksal von Eltern oder Großeltern LEBST! 

Falls auch Du irgendwann die von ihnen vererbten & selbst erlebten Traumata auflösen möchtest, findest Du z.B. in den Trauma-Büchern von Franz Ruppert sanften Rat & Hinweise warum die Gefühle, Emotionen und Menschen so sind wie sie sind. Vielleicht können diese Bücher Dir helfen so wie sie mir helfen.


Bitte denke immer daran: Wenn der Moment kommt, an dem Du dich allein & verlassen fühlst, werde ich mich an meine Versprechen erinnern.



-------

I had some kind of a bad dream. I saw a strange phoenix once colourful but now covered in strange black feathers from head to claw... and the bird's eyes... once uniqe amber stones with fierce, sparkling flames seemed to be hollow... this is not a phoenix! This is only a shadow of a phoenix, a little bird with broken wings and concealed eyes...


This is not one of the dramatic but happy ending "coming of age" stories she always loved... this is just playing another role.... faking a common life, still avoiding the truth. It's so sad...

This is my birthday. I have only one wish! 

I wish this is a bad dream...


Time for an amnesia or time to wake up.


----


Hast Du dich jemals gefragt, zu welch höherem Sinn Du deine Geschichten & Gedichte voller Leid & Sehnsüchte geschrieben hast? Es scheinbar junge, charismatische aber entwurzelte Charaktere mit tragischer Vergangenheit & übermenschlichen Fähigkeiten, ja "Auserwählte aber Aussenseiter" waren? Warum es sich um "zwischenmenschliche Beziehungsdramen" in oft feindlicher Umgebung handelte? 

Warum Du sie mir so gerne vorgelesen hast, warum Du so sehr wolltest, dass ich sie lese? Warum Du Angst davor hattest, diese zu veröffentlichen? 


----

All' die schönen Worte...hätten sie Dir auch nur ein einziges Mal geholfen, dich klar auszudrücken...


----

Die größten menschlichen Errungenschaften sind durch Kommunikation zustande gekommen – die schlimmsten Fehler, weil nicht miteinander geredet wurde.

(S. Hawking)


-------


...Mit dem Begriff „komplex traumatisiert“

verzichte ich bewusst auf eine vermeintlich

objektive Bewertung der Schwere und In-

tensität der erlittenen Traumata. Klinisch 

bedeutsamer ist m. E. das Ausmaß der Er-

schütterung des Selbst- und Weltverständ-

nisses. Dieses hängt neben der Intensität in

erheblichem Maße von der Häufigkeit und

Chronizität der traumatischen Erfahrungen 

ab sowie davon, ob geeignete Beziehungen 

als Hilfe zur Bewältigung zur Verfügung

standen. Letzteres ist z. B. oft dann nicht

der Fall, wenn die Traumatisierung bzw.

der Versuch ihrer Verarbeitung mit inner-

familiären Loyalitätskonflikten einhergeht.


(Steffen Bambach)


-------



Worauf ein (buddhistischer) Weg der Friedfertigkeit & Toleranz uns hinweisen kann: 


Du wirst nicht für deine Wut bestraft, sondern von deiner Wut.

Drei Dinge können nicht lange versteckt bleiben: die Sonne, der Mond und die Wahrheit. 

 Das Leben ist kein Problem, das es zu lösen, sondern eine Wirklichkeit, die es zu erfahren gilt.

(Siddhartha Gautama)


-------


...Die Auswirkungen der Traumatisierung

verhindern zudem die Gestaltung ressour-

cenvoller Beziehungen. Komplex Trauma-

tisierten fällt es oft schwer, von Menschen,

die eine Ressource darstellen könnten, Un-

terstützung und Hilfe anzunehmen. In sehr

vielen Fällen liegen dem tief verinnerlichte

Glaubenssätze wie: „Ich bin es gar nicht

wert, ein besseres Leben zu haben“ zu-

grunde, die sich immer wieder neu bestäti-

gen. Durch diese zyklisch–maladaptiven 

Beziehungsmuster kommt es leicht zu 

einem (Klienten und Therapeuten) frustrie-

renden Teufelskreis. Immer wieder werden

Beziehungen auf die Probe gestellt oder

abgebrochen...


(Steffen Bambach)


------



Like the legend of the phoenix all ends with beginnings. But... the nature of a real phoenix should let him/her rise out of childhood's ashes... 


------


There is no way to happiness, happiness is the way. There is no way to peace, peace is the way. There is no way to enlightenment, enlightenment is the way.

(Thich Nhat Hanh, inspired by Abraham J. Muste)


------


Es war einmal...ein "unauffälliges Geschenk" - ein gerahmtes Foto an die "erwachsene Tochter mit Ablösungswunsch" mit dem handschriftlichen Vermerk "Stay with your family"...


----


Dazu fällt mir Folgendes ein: "Was Hänschen nicht lernt,..."


---


Ich zitiere die Expertin Sandra Konrad:

Es ist der Lauf der Dinge, Zeichen einer gesunden Entwicklung, dass wir uns ablösen von den Eltern und uns aufmachen, uns selbst zu finden. Aber - wer sind wir, wer sind sie, wer bin ich wirklich? Und inwieweit sind wir etwas Eigenes oder doch nur ein Produkt unserer Eltern und unserer Vorfahren? 

Um dies herauszufinden, ist es sehr hilfreich, die Kapitel der Familiengeschichte zu kennen, die vor unserer Zeit geschrieben wurden...


...selbst wenn wir ans andere Ende der Welt ziehen - die Familie kann man nicht hinter sich lassen...


...Noch schwieriger wird es, wenn wir neben dem Wünschepaket unserer Eltern auch noch das emotionale Gepäck unserer Vorfahren tragen. Oft wird diese familiäre Last erst deutlich, wenn wir drohen, unter deren Gewicht zusammenzubrechen. Wenn schmerzliche und ungelöste Lebensthemen der Ahnen massiv im eigenen Leben auftauchen und uns belasten... Besonders stark wirken traumatische Erlebnisse, die nicht verarbeitet wurden und trotzdem im Familiengedächtnis gespeichert sind. 

(Sandra Konrad -Das bleibt in der Familie- Piper Verlag GmbH, München 2013)


------


August 2018 - August 2019:

Ich reiste auf windumtoste Inseln im Norden, 

in sagenumwobene Wälder im Osten,

auf imposante Berge im Süden,

zu hellen und anderen Orten in mir selbst...

(CF)


-------


Warum lasse ich nicht los? 

Meine Leitlinien & Ratgeber sind ihre eigenen Worte und Ihre Taten -die voller Liebe und die voller Wut + Verzweiflung- (so widersprüchlich sie auch zu sein scheinen) und darüber hinaus meine innere "Stimme" sowie das glückliche Leuchten, aber auch das ängstliche Flackern und das zornige Lodern in ihren Augen. 

(CF)


-------


All' die Ratschläge und Ausführungen über die Vorteile des Loslösens und Loslassens von "Destruktivem" ja "Ungesundem" sind -so freundlich und weise sie auch gemeint sein mögen- ein Zurücklassen derjenigen, die noch nicht gelernt haben sich auf andere Art und Weise auszudrücken und bis dato nicht den Mut in sich entfacht haben, die alten inneren Pfade und Fluchtwege der "Kindheit" zu verlassen. 

Ich glaube mittlerweile, dass ein gesundes, verbundenes Miteinander nicht nur Nähe sondern eben auch Distanz benötigt um wieder und wieder wahrhaftig erkennen und wertschätzen zu können, was ist. 

(CF)


-------


...Damned if we do, damned if we don't
Sometimes I wonder if we knew it all along

So what are we gonna do with all this love?
And in twelve years' time
Will we smile when we think about us?...

Songwriter: Daniel Deimann / Dennis Bierbrodt / Guido Kramer / Jessica Karpov / Juergen Dohr / Robin Schulz / Stefan Dabruck / Stuart Crichton / Tommy James
Songtext von All This Love © Kobalt Music Publishing Ltd., BMG


-------


Ein Satz, der mir öfter gesagt wurde und mich dauerhaft begleiten wird, lautet: "Carsten, es ist egal wie etwas ist, wichtig ist nur, wie ich es empfinde"...


Dazu zitiere ich nun einen Experten, genauer Dr. Nathaniel Branden:

Auch hier ist wieder das klassische Muster der Selbstvernichtung zu erkennen. Wenn ich "weiß", dass es mein Schicksal ist, unglücklich  zu sein, so darf ich nicht zulassen, dass die Realität mich mit Glück verwirrt. Nicht ich muss mich der Realität anpassen, die Realität muss sich mir anpassen und meinem " Wissen" , wie die Dinge sind und sein werden.

(Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls - copyright Ernst Kabel Verlag GmbH, Hamburg)


-------


Ein weiterer Satz, den ich in den letzten Jahren von einem mir sehr wichtigen Menschen öfter hören musste, lautet "Geh und such' dir eine Andere, Du hast jemand Besseres als mich verdient".


Auch hierzu zitiere ich o.g. Dr. Nathaniel Branden: 

Für das Glück in Liebesbeziehungen gibt es kein grösseres Hindernis als die Furcht, dass ich Liebe nicht verdiene, und dass es mein Schicksal ist, verletzt zu werden. Solche Ängste sind der Nährboden für sich selbst erfüllenden Prophezeiungen.

(Die 6 Säulen des Selbstwertgefühls - copyright Ernst Kabel Verlag GmbH, Hamburg)


--------


Es war und ist ein fataler Irrtum zu glauben, dass das Schwingen eines Schwertes, unangemessene Härte oder laute Worte etwas mit echtem Mut und wahrer Stärke zu tun hat. 

Wann traust Du dich endlich, ehrlich zu dir und zu uns zu sein? 

Wann traust Du dich, die Masken abzulegen?

Wann sagst Du offen und klar, was Du meinst und empfindest?

Wann wirst Du dich deinem verletzten Kern zuwenden statt dich weiter und weiter von dir zu entfernen, ja vor deinem wahren Selbst wiederholt davonzulaufen? Dann wirst Du erkennen, dass Du niemandem etwas beweisen brauchst. Dann wirst Du begreifen, wer was an dir akzeptiert, wertschätzt oder sogar liebt...

CF


--------


Zu einer eindeutigen Kommunikation gehören eindeutige Botschaften, sonst sind die Partner mehr mit Phantasien und Annahmen voneinander beschäftigt, was zu Mißverständnissen führt.

Dr. Bärbel Wardetzki, 3-466-30320-6 copyright Kösel-Verlag GmbH & Co., München



---------


Von Anfang bis Ende gilt: In unser eigenes Herz zu blicken, um die Wahrheit zu finden, ist nicht bloß eine Frage der Aufrichtigkeit, sondern ebenso auch der mitfühlenden Achtung vor dem, was wir zu Gesicht bekommen.

(Pema Chödrön über das Erwachsenwerden)


------


Es gibt keine Anleitung für's Leben. Sei ehrlich und "öffne" dein Herz dabei. Der Rest ergibt sich.


-----


Ein Weg entsteht, indem man ihn geht.



-----



may peace be yours one day



-----88









Say something, I'm giving up on you...

Performed by A Great Big World & Christina Aguilera Songwriter: Chad Vaccarino / Ian Axel / Mike Campbell Songtext von Say Something © Universal Music Publishing Group, Reservoir Media Management Inc