Liebe Besucher, 

 

Crimson Feather ist ein Teil meiner Vergangenheit. Die gewerblichen Aktivitäten wurden vor geraumer Zeit eingestellt und das Gewerbe abgemeldet. Crimson Feather war ein Traum. Was geschieht mit unseren Träumen, wenn deren Schläfer erwachen oder vergehen? Ich vermag es nicht zu beantworten. Noch nicht. Doch das letzte Kapitel dieser Geschichte wurde geschrieben. Die Tinte ist getrocknet, das Buch hat sich geschlossen. Wäre unsere Existenz ohne Träume lebenswert? Ich denke nicht. Ich bin ein Träumer geblieben und schaue zurück als auch nach vorne. 

Bereit für neue Träume. 

 

(CF_August_2018)

_______

 

 

 


 

 

 

 



 








To whom it may concern: 

      

  Du kannst nicht der Mensch werden, der Du sein möchtest, wenn Du der Mensch bleibst, der Du bist.


 ----------------


Spiegel des Wassers

Wer in den Spiegel des Wassers blickt, sieht allerdings zunächst sein eigenes Bild. Wer zu sich selber geht, riskiert die Begegnung mit sich selbst. Der Spiegel schmeichelt nicht, er zeigt getreu, was in ihn hineinschaut, nämlich jenes Gesicht, das wir der Welt nie zeigen, weil wir es durch die Persona, die Maske des Schauspielers, verhüllen. Der Spiegel aber liegt hinter der Maske und zeigt das wahre Gesicht. Dies ist die erste Mutprobe auf dem inneren Wege, eine Probe, die genügt, um die meisten abzuschrecken, denn die Begegnung mit sich selber gehört zu den unangenehmeren Dingen, denen man entgeht, solange man alles Negative auf die Umgebung projizieren kann.

(Carl Gustav Jung)


-------------


Jeder sieht, was du scheinst; wenige fühlen, was du bist.

(Niccolò Machiavelli)


___________


Wer bist du, wenn du niemand sein musst?


___________


For all the souls you left behind 

- to be continued (i'm afraid)


No Roots

Somewhere out there's a dream 

that's not forgotten
But this world is never stopping for me
But I will try and I will keep on trying
I set my goals there's no denying
Never stop fighting
For What I believe

Many People will come and go
Many faces long lost you know
Many fights many makeups
Many kisses, too many breakups

I got no roots they're not set in stone
I got no place that I call home
I'm just a low low lonely soul

I got no roots they're not set in stone
I got no place that I call home
I'm just a low low lonely soul

And the time will come when the day is done
And the fighting's over the race is run
I don't know what I'm looking for
And this life I lead it's a curious thing
But I can't deny the happiness it brings
I don't know what I'm looking for

Many people came and go-o-o
Many faces long lost you know
I'm just a low low lonely soul

And there'll be many fights many makeups
Many kisses, too many breakups
A low low lonely soul

I got no roots they're not set in stone
I got no place that I call home

Songwriter: Amy Elizabeth Macdonald
Songtext von No Roots © Warner/Chappell Music, Inc


___________



The heron and the (dark) phoenix

 

Der Reiher aus schamanistischer Sicht:

Der Reihermensch spürt mehr als zu sehen ist...

 

Wer sich für den Reiher und den Phoenix sowie die Verbindung / Symbiose / Metamorphose zwischen diesen beiden mystischen Geschöpfen interessiert, sei dazu eingeladen bei Andrea Lammert den  www.schamanen-garten.de zu betreten. 


----------------------


Mögest du glücklich sein mit dem was ist

Mögest du dich sicher und geborgen fühlen

Mögest du gesund und voller Vitalität sein

Mögest du heiter und gelassen sein


----------------------


„Ja, ich weiß, woher ich stamme:

Ungesättigt gleich der Flamme

glühe und verzehr ich mich.

Licht wird alles, was ich fasse,

Kohle, alles, was ich lasse

– Flamme bin ich sicherlich.“

         

 (Friedrich Wilhelm Nietzsche)


----------------------


     Fire, a force of destruction and the element for a new beginning. But there are -and always will be- signs to remember. Your secret pool of tears is old. Mine is from June 2018.

 (CF)


----------------------

 

Nichts hält etwas intensiver in der Erinnerung fest, als der Wunsch es zu vergessen.

 (Michel de Montaigne)


----------------------


Eine Wunde durch Worte geschlagen, ist schlimmer als eine Wunde, die ein Schwert schlägt

(Arabisches Sprichwort)


    ----------------------


Alle Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht

(Jean Baptist Moliėre)



     ----------------------

 

Wie weit Worte und Taten auseinander liegen können, haben wir im April, Mai und Juni 2018 gelernt. Schlußendlich wiederholte sich das auffällige Verhaltensmuster von 2003 und 2012 und der fliessende Wechsel von einem gemachten Nest ins nächste gemachte Nest wird zur Routine. Leicht wie ein Schmetterling von einer Blüte zur nächsten... 

 

Und die Geschichtenerzählerin tat, worin sie gut ist... Ihr oberstes Gebot ist "Auf das sie nicht erkennen, mein wahres Gesicht". Auch das grundlegende Element des Miteinanders "Ehrlichkeit" wird dem leider untergeordnet. Doch Verständnis und Mitgefühl sind angebracht, denn dort wo Angst regiert und Verdrängung gelebt wird, bleibt nicht viel Kraft für Selbstreflexion und Selbsterkenntnis. Und wenn Kraft vorhanden ist, erfordert dieser Schritt Mut - sehr viel Mut. Doch wann ist der Moment für diesen Mut gekommen in einem Klima der diffusen Ängste? Wann stellen wir uns unseren Ängsten entgegen und nehmen den Kampf gegen sie an? Ich denke das hängt von unseren innersten Werten, unserer Essenz ab. Mag sein, dass man uns dazu motivieren kann, aber schlußendlich kann uns diese Entscheidung Keiner abnehmen. Diese Entscheidung kommt einzig und alleine aus unserem innersten Selbst.

 

Die Wenigen mit Zugang ducken sich, drehen sich weg, verharren in ihren Komfortzonen. Manche aus sehr gutem Grund... Was bleibt ist Hoffnung. Hoffnung, dass am Ende doch Alles gut ausgeht und wir aus unseren Fehlern lernen - um uns selbst aber auch um die die uns umgeben davor zu bewahren, unser Leid zu erben. Nein, kein melancholischer Blick zurück. Die Vergangenheit ist Geschichte und hat Antworten geliefert um zu verstehen.  Verstehen & Verständnis sind Vorboten des Mitgefühls. Leben wir das Leben hier und jetzt.

 (CF)

 _________


The past is history 

The future a mistery 

Today is a gift


_________

 

 

Ich fühle mich wie ein Leuchtturm an der riffgesäumten Küste. Ich bin verantwortlich für mich und mein Leuchtfeuer. Ich sende mein Licht als Orientierungshilfe, als freundliche Warnung. Was die Person am Steuerrad des Schiffs entscheidet, liegt wiederrum einzig und alleine bei ihr. Es gibt kein selbstbestimmtes Leben, ohne 100% Verantwortung für die eigenen Worte, Taten und Entscheidungen zu übernehmen.


-------------


Das Unbewusste ist kein dämonisches Ungeheuer, sondern ein moralisch, ästhetisch und intellektuell indifferentes Naturwesen, das nur dann wirklich gefährlich wird, wenn unsere bewusste Einstellung dazu hoffnungslos unrichtig ist. In dem Maße, wie wir verdrängen, steigt die Gefährlichkeit des Unbewussten.

(Carl Gustav Jung)


  -------------

Imagine, someone who don't know you is calling you "warrior princess"... Do you feel pleased or flattered? To be honest, in reality you are not a princess. Maybe you are a true firebird. In that case you are fascinating and lovely but you can't control yourself and that makes you dangerous, too. Not for all, but your closest friends and yourself. Maybe like me they will only see the poor girl they would like to help, to love and to protect. It will take a while but sooner or later it will happen again and again. They will hear, see and feel it, too. In the beginning you will give a lot but after a while you will take much more. You will leave a trail of flames and ashes behind you. It pains me to know now, that without guidance it will never stop. 

 

And you? You could describe yourself as a rebel. Agreed, but a rebel without cause. Yes, a rebel should fight for a change. But what if I'm your friend and Anam Cara? What if I'm not your enemy? What if you said and wrote so often -for example in may and june 2018- that you love me? What if I will remember your pleas from end of may 2018 and all the others from previous years? I will keep my promises - Always.

 

Wake up, little bird! Your battlefield is not outside. It is hidden inside yourself since childhood. You can surpress the eternal twins called truth and reality. Yes, you can avoid them for a while. We know that now. But well then - be a real rebel and start the battle for a change. 

 

Stop looking outsidfor joy, for love, for happiness. Look inside instead. 

 

Stop acting, lay down your masks, leave the stage and look into the mirror. The mirror is maybe mine but the content is yours and yours only. 

 

Stop consuming others, stop blaming others, stop fighting others. Face yourself and embrace your deamons.Then speak up and finally - listen. Please, listen carefully because they are a precious part of yourself. Your inner child in the shadows. You can find peace within. You deserve to find it in the end. 


We're walking in different directions now but if the moment comes that you feel lost then please remember that in the end you aren't. 

(CF)


----------------


"Carsten, es ist egal wie etwas ist. Wichtig ist nur, wie ich es empfinde!" 

(Von einem mir sehr wichtigen Menschen regelmäßig ausgesprochene bzw gelebte Haltung)


 

Der Unterschied zwischen dem, was ist, und dem, was wir wahrnehmen, ist die Quelle aller Leiden.

(Dalai Lama)


----------------


Wer Freundlichkeit mit Schwäche verwechselt, hält fälschlicherweise Härte des Herzens für Stärke des Geistes.

(Andreas Bechstein)

 

--------------

 

Möge die Härte dein Herz niemals zu Stein verwandeln, wenn die Zeiten auch hart sind. Mögest du niemals vergessen, auch wenn dich Schatten umgeben: Du gehst nicht allein!

      (Aus Irland)

 

--------------


Was man zu verstehen gelernt hat, fürchtet man nicht mehr 

(Marie Curie)


  --------------


Wer vergisst, wiederholt die Fehler der Vergangenheit...

 ( Aya Yven)

 

-------------


Im Sommer des 9. Jahres stellte sich die erste, harte Herausforderung der realen Welt in den gemeinsamen Weg. Daraus entstand ein Brief nach schlafloser Nacht, morgens gegen 4 Uhr verfasst. Ein Brief der von Grenzen und deren Überschreitung handelte... Rückblickend eine bittere Erkenntnis, dass damit unwissentlich bereits damals der Kern des Leidens benannt wurde und bereits nach der 1. schwierigen Prüfung des Lebens die Abwertungsphase in Gang gesetzt wurde. Und kurz darauf im Dezember...


-------------



Once upon a time there was a lonely child
Once upon a time there was a lonely child


All she ever wanted:

"I just wish they could see".

"I wish them to understand".




It was the plea from a child to her mother, her father, her sister and brothers. 

It was the plea from a teenager to her friend.

And it was a plea to all the others she met.


She had my sympathies, my trust and my unconditional love but nevertheless even I could not understand. 


That's why she had to rip our hearts apart and why she had to destroy the little rest of me. That's why she let me fall into her Abyss of Despair. Rebirth-  I had to cross the borderline into the mirror of flames. I had to see the deamons by myself. I had to feel the loneliness and despair by myself.


I was lost. Now I'm changed. I'm back and begin to understand. But... she's gone.


                                            (CF July_2018)


___________


She never took the train alone,

She hated being on her own,

She always took me by the hand,

And say she needs me.


She never wanted love to fail,

She always hoped that it was real

She'd look me in the eyes,

And say believe me.


But then the night becomes the day,

And there's nothing left to say,

If there's nothing left to say,

Then something's wrong...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


And as the hands would turn with time,

She'd always say that she was my mine,

She'd turn and lend a smile,

To say that she's gone...


But in a whisper she'd arrive,

And dance into my life,

Like a music melody,

Like a lovers song!


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


Through the darkest night,

Comes the brightest light,

And the light that shines is deep inside...

It's who you are...!


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful...


Oh tonight,

You killed me with your smile,

So beautiful and wild,

So beautiful and wild.


So beautiful and wild ...

So beautiful and wild...


Reamonn

Songwriter: Fiona Sheree Kernaghan Songtext von Tonight © Warner/Chappell Music, Inc


-----------------


Wahre Stärke: 

Wer im Geiste und seinen Gefühlen stark ist, kämpft ohne zu zögern, sichtbar & hörbar ! um das was ihm oder ihr wichtig ist. Die Schwachen suchen und finden Gründe dagegen und wenden sich ab. 


(CF)





"Nur wer es wagt, zu weit zu gehen, kann herausfinden, wo die Grenzen sind".


Ein Geschenk, Jahre her... Eine von zahlreichen Botschaften, alleine deren wahre Bedeutung blieb in den anderen Welten verborgen.

 

(CF)

 ---------------------

Der Zauber der Masken
Der Zauber der Masken

Masken haben in der Geschichte der Menschheit eine lange und vielfältige Tradition.


Schon die Ägypter verwendeten reich verzierte Masken in ihrem Totenkult, oder nahmen mit Hilfe von Masken die Gestalten ihrer Götter an. In der Renaissance schuf man sich anhand von Masken gezielt die Möglichkeit, die Grenzen der eigenen Person für eine Weile hinter sich zu lassen.


Und auch in der heutigen Zeit hat das Spiel der Masken nichts von seinem Reiz verloren.

DF_2012